Category: Reisetipps

Die besten Casinos in Rheinland-Pfalz

Das Bundesland im Südwesten Deutschlands hat für seine Besucher und Bewohner viel zu bieten. Nicht nur schöne alte Städte wie Trier, Mainz oder Cochem, sondern auch tolle Weinregionen und Naturgebiete sind in Rheinland-Pfalz in nächster Nähe. Wem es lieber etwas aktionsreicher gefällt, der kommt in Rheinland-Pfalz natürlich auch auf seine Kosten. Man muss nicht weit fahren um sich seinem Adrenalin Rausch hingeben zu können. Egal ob es sich dabei um eine Fahrt mit der Rodelbahn handelt, einen Besuch in der Achterbahn, ein Spiel mit dem Crazywinners Bonus oder um einen spannenden Abend im Casino handelt. Die nächste Spielhalle oder das nächste Casino sind meist nur wenige Kilometer entfernt. Welche Casinos in Rheinland-Pfalz zu den besten gehören, werden in diesem Artikel aufgelistet. Also weiterlesen und herausfinden wo man in Rheinland-Pfalz das große Glück im Spiel bei Roulette, Black Jack, Poker und Co. am meisten genießen kann.

Spielbank Casinos

Die bekannten und geliebten Spielbank Casinos gibt es natürlich auch im Bundesland Rheinland-Pfalz. Insgesamt haben sich 6 Spielbanken etabliert. Das neuste Casino in der Reihe ist das Ring Casino am weltbekannten Nürburgring, das schon allein mit seinem Namen auf sich aufmerksam macht. Weitere Spielbanken befinden sich in Mainz, Trier, Bad Ems, Bad Neuenahr und Bad Dürkheim. Dabei werden die Casinos jedoch von unterschiedlichen Unternehmen betrieben. Wie der Name schon sagt betreibt die Spielbank Mainz, Trier, Bad Ems GmbH & Co. KG die im Namen erwähnten Casinos. Die Betreibergesellschaft Spielbank Neuenahr GmbH & Co. KG betreibt die anderen Casinos in Bad Dürkheim und Bad Neuenahr.

Die ersten Casinos in Deutschland

In Rheinland-Pfalz herrscht eine sehr lange und bedeutende Tradition im Glücksspiel. Bis zum Jahr 1983 gab es eine Regelung, die festgelegt hat, dass lediglich Bade- und Kurorte ein Casino eröffnen dürfen. Und in Rheinland-Pfalz gab es früher bereits sehr viele solcher Orte. So wurde bereits im Jahr 1720 das erste Casino eröffnet: Die Spielbank in Bad Ems. Die beiden nächsten waren die Spielbank in Bad Neuenahr und die Spielbank in Bad Dürkheim. Alle drei Casinos, die von der deutschen Casinolandschaft nicht mehr wegzudenken sind. Aus diesem Grund war Rheinland-Pfalz schon vor langer Zeit Vorreiter im Bereich des Glücksspiels. Mit den Casinos in Mainz und Trier wurden später auch die großen Städte versorgt und im ganzen Bundesland kann man hervorragende Casinos finden.

Spielbank Bad Dürkheim

Eins der schönsten Casinos in Rheinland-Pfalz ist die Spielbank in Bad Dürkheim. Das Casino befindet sich im Kurhaus der Stadt und somit auch direkt im Zentrum, leicht zugänglich zu den Unterkünften und zum Stadtkern. Die Spielbank eröffnete schon im Jahr 1949 und ist somit das fünft älteste Casinos Deutschlands. Alle bekannten und beliebten Spiele lassen sich im Bad Dürkheim Casino finden. Die Klassiker beginnen täglich um 14 Uhr und können bis um 3 Uhr in der Nacht gespielt werden. Egal ob Roulette, Blackjack und Co. Die Pokerspiele beginnen jedoch erst um 18 Uhr. Natürlich wird im Casino auch für das leibliche Wohl gesorgt und auch Fans der Spielautomaten kommen hier auf ihre Kosten. Egal ob 3-Gänge Menü oder einarmiger Bandit – hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas.

Spielbank Bad Ems

Dieses Casino ist direkt im Kurhaus einquartiert und wurde schon im Jahr 1720 eröffnet. Die Einrichtung ist sehr luxuriös und es herrschen hohe Einlasskriterien, denn die Spielbank ist ein sehr angesehenes Casino. Um 19 Uhr öffnet die Spielbank und lädt die Gäste ein bis 2 Uhr 30 in der Nacht ihr Glück zu versuchen. Egal ob Poker, Roulette oder Blackjack – es herrscht die Qual der Wahl. Auch die Auswahl der Spielautomaten mit 70 verschiedenen Maschinen lässt keine Wünsche mehr offen. Eine Besonderheit der Spielbank in Bad Ems ist das wöchentlich stattfindende Sit & Go Pokerturnier am Sonntag.

Wettgesetze und -bestimmungen in Rheinland-Pfalz

Das Glücksspiel hat einen besonderen Anreiz für Menschen. Es suggeriert das schnelle Geld mit geringem Risiko. Interessierst Du Dich ebenfalls für Glücksspiel, so kannst Du Dich über den Bonus bei Energy Casino informieren.

Doch Glücksspiel bringt auch einige Gefahren mit sich. Deshalb ist es in Deutschland einer strengen staatlichen Regulierung unterworfen. Maßgeblich handelt es sich um das Landes-Glückspielgesetz. Dies ist ein Landesgesetz. Dies bedeutet, es kann sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. In diesem Gesetz sind die einzelnen Regelungen für jedermann nachzulesen. So wird in dem Gesetz nicht nur definiert, was Glücksspiel ist. Es ist auch für die Zuteilung der Glücksspielkonzessionen, sowie für die Kontrolle zuständig.

Darüber hinaus ist in dem Gesetz festgelegt, dass sich das Land dazu verpflichtet, Beratungsstellen für Glücksspielsucht einzurichten und zu unterhalten. Ebenfalls muss von den verschiedenen Bundesländern gewährleistet werden, dass gesperrte Personen keinen Zugriff auf Glücksspiele erhalten. Dies hat den Hintergrund, dass spielsüchtige Personen nicht das Bundesland wechseln können. Man versucht diese Personen zu schützen. Hier muss eine enge Kommunikation stattfinden. Heutzutage findet dies fast ausschließlich digital statt.

Auch die Infrastruktur ist festgelegt

Doch im Gesetz sind nicht nur Einschränkungen vorhanden. Ebenfalls geregelt ist, dass eine gewisse Infrastruktur für Glücksspiel vorhanden sein muss. Somit wird ein ausreichendes Glücksspielangebot sichergestellt. Allerdings muss hierbei auch ein Mindestabstand zu anderen Glücksspielen eingehalten werden. Dies betrifft eigentlich fast hauptsächlich Spielhallen.

Doch eine Glücksspielkonzession zu erlangen ist häufig sehr schwer. Aktuell versucht der Staat das Glücksspiel einzudämmen, um die Glücksspielsucht zu bekämpfen. Wer eine Glücksspielkonzession erhalten möchte, muss viele Auflagen erfüllen. Wird die Einhaltung dieser Auflagen nicht gewährleistet, so kann die Konzession wieder entzogen werden. Besonders wichtig ist hier der Jugendschutz. So ist jegliches Glücksspiel unter 18 Jahren strengstens verboten und wird geahndet.

Ebenfalls ist explizit geregelt, dass das Land Rheinland-Pfalz selbst über die Vergabe von sogenannten „kleinen Lotterien“ entscheiden kann, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • die kleinen Lotterien dürfen sich lediglich auf das Bundesland Rheinland-Pfalz beschränken
  • die Gewinne dürfen den Wert von 40.000 € nicht übersteigen
  • der Ertrag darf lediglich für gemeinnützige, kirchliche oder mildtätige Zwecke verwendet werden
  • die Lotterie nicht länger als einen Monat dauert

Auch hier gibt es Regeln

Soll eine Spielhalle betrieben werden, so muss gewährleistet werden, dass das Personal ausreichend geschult ist. Selbstverständlich müssen auch hier die Jugendschutzbestimmungen eingehalten werden.

Ebenfalls ist in der Konzession festgelegt, dass in Spielhallen zwischen 2:00 Uhr nachts und 8:00 Uhr morgens, sowie an Feiertagen nicht gespielt werden darf.

Ob diese ganzen Regelungen eingehalten werden, überprüft die Glücksspielaufsicht. Diese ist der Staatsaufsicht unterstellt.

Doch diese ganzen Regelungen betreffen nicht jedermann in Deutschland. Viele Auflagen und Gesetze müssen nur beachtet werden, wenn man selbst Glücksspiel anbieten möchte. Und auch hier können die Betreiber nicht alles selbst wissen. Oftmals werden eigene Anwälte oder speziell geschultes Fachpersonal eingestellt.

Endverbraucher müssen sich um fast keine Regelung kümmern. Hierbei gilt es häufig nur zu beachten, ob für eine Person ein Glücksspielverbot vorliegt. Wurde einem ein Glücksspielverbot erteilt, so darf nicht mehr an Glücksspielen teilgenommen werden. Darüber hinaus sollte von Privatpersonen das Jugendschutzgesetz beachtet werden. Personen unter 18 Jahren können selbst nicht an Glücksspielen teilnehmen. Dennoch kann unter 18-jährigen der Zugang zum Glücksspiel ermöglicht werden. Dies ist ebenfalls nicht erlaubt und wird geahndet.

Fazit:

Glücksspiel ist eine attraktive Freizeitbeschäftigung. Wer das Geschäft um das Geld einsteigen will, muss einiges beachten. Hierbei lohnt es sich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wer lediglich der Endnutzer ist, kann das ganze etwas entspannter angehen und Spaß am Spiel haben.

Campingurlaub im Westerwald

Der Westerwald bietet wunderschöne und sehr gepflegte Campingplätze an. Sie können entweder mit dem Zelt, dem Campingwagen oder dem Wohnmobil anreisen und vergessen Sie nicht Ihr Badekostüm, da die meisten Campingplätze direkt an Seen angrenzen. Von dem Campingplatz aus können Sie auch fantastische Radwege oder Wanderwege in der Umgebung erkunden.
(more…)

Aktivurlaub im Lahntal

Ausgedehnte Radtouren laden Sie im Lahntal ein. Sie können entweder an der Lahn vorbei radeln oder auf dem Lahntalradweg. Die Seitentäler sind ebenfalls für Radtouren wärmstens zu empfehlen, welche Sie zu den schönsten Flecken der Region bringen, wie zu kulturhistorisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten und Städten.
(more…)

Wanderlust im Hunsrück

Der Hunsrück ist umgeben von Mosel, Nahe, Rhein und Saar und ist bekannt für den berühmt berüchtigten Schinderhannes, der ein deutscher Räuber war, Ihnen aber nicht mehr begegnen wird. Heute gibt es viele erlebnisorientierte Wanderer, die auf dem Saar-Hunsrück-Steig und den anderen malerischen Wegen wandern. Ein Hunsrück-Urlaub kann auch ganz weit hoch oben sein: Wenn Sie sich auf dem 816 Meter hohen Erbeskopf befinden, dann liegt Ihnen die  Landschaft aus Wäldern, Tälern und Wiesen zu Füßen.
(more…)