Die besten Casinos in Rheinland-Pfalz

Das Bundesland im Südwesten Deutschlands hat für seine Besucher und Bewohner viel zu bieten. Nicht nur schöne alte Städte wie Trier, Mainz oder Cochem, sondern auch tolle Weinregionen und Naturgebiete sind in Rheinland-Pfalz in nächster Nähe. Wem es lieber etwas aktionsreicher gefällt, der kommt in Rheinland-Pfalz natürlich auch auf seine Kosten. Man muss nicht weit fahren um sich seinem Adrenalin Rausch hingeben zu können. Egal ob es sich dabei um eine Fahrt mit der Rodelbahn handelt, einen Besuch in der Achterbahn, ein Spiel mit dem Crazywinners Bonus oder um einen spannenden Abend im Casino handelt. Die nächste Spielhalle oder das nächste Casino sind meist nur wenige Kilometer entfernt. Welche Casinos in Rheinland-Pfalz zu den besten gehören, werden in diesem Artikel aufgelistet. Also weiterlesen und herausfinden wo man in Rheinland-Pfalz das große Glück im Spiel bei Roulette, Black Jack, Poker und Co. am meisten genießen kann.

Spielbank Casinos

Die bekannten und geliebten Spielbank Casinos gibt es natürlich auch im Bundesland Rheinland-Pfalz. Insgesamt haben sich 6 Spielbanken etabliert. Das neuste Casino in der Reihe ist das Ring Casino am weltbekannten Nürburgring, das schon allein mit seinem Namen auf sich aufmerksam macht. Weitere Spielbanken befinden sich in Mainz, Trier, Bad Ems, Bad Neuenahr und Bad Dürkheim. Dabei werden die Casinos jedoch von unterschiedlichen Unternehmen betrieben. Wie der Name schon sagt betreibt die Spielbank Mainz, Trier, Bad Ems GmbH & Co. KG die im Namen erwähnten Casinos. Die Betreibergesellschaft Spielbank Neuenahr GmbH & Co. KG betreibt die anderen Casinos in Bad Dürkheim und Bad Neuenahr.

Die ersten Casinos in Deutschland

In Rheinland-Pfalz herrscht eine sehr lange und bedeutende Tradition im Glücksspiel. Bis zum Jahr 1983 gab es eine Regelung, die festgelegt hat, dass lediglich Bade- und Kurorte ein Casino eröffnen dürfen. Und in Rheinland-Pfalz gab es früher bereits sehr viele solcher Orte. So wurde bereits im Jahr 1720 das erste Casino eröffnet: Die Spielbank in Bad Ems. Die beiden nächsten waren die Spielbank in Bad Neuenahr und die Spielbank in Bad Dürkheim. Alle drei Casinos, die von der deutschen Casinolandschaft nicht mehr wegzudenken sind. Aus diesem Grund war Rheinland-Pfalz schon vor langer Zeit Vorreiter im Bereich des Glücksspiels. Mit den Casinos in Mainz und Trier wurden später auch die großen Städte versorgt und im ganzen Bundesland kann man hervorragende Casinos finden.

Spielbank Bad Dürkheim

Eins der schönsten Casinos in Rheinland-Pfalz ist die Spielbank in Bad Dürkheim. Das Casino befindet sich im Kurhaus der Stadt und somit auch direkt im Zentrum, leicht zugänglich zu den Unterkünften und zum Stadtkern. Die Spielbank eröffnete schon im Jahr 1949 und ist somit das fünft älteste Casinos Deutschlands. Alle bekannten und beliebten Spiele lassen sich im Bad Dürkheim Casino finden. Die Klassiker beginnen täglich um 14 Uhr und können bis um 3 Uhr in der Nacht gespielt werden. Egal ob Roulette, Blackjack und Co. Die Pokerspiele beginnen jedoch erst um 18 Uhr. Natürlich wird im Casino auch für das leibliche Wohl gesorgt und auch Fans der Spielautomaten kommen hier auf ihre Kosten. Egal ob 3-Gänge Menü oder einarmiger Bandit – hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas.

Spielbank Bad Ems

Dieses Casino ist direkt im Kurhaus einquartiert und wurde schon im Jahr 1720 eröffnet. Die Einrichtung ist sehr luxuriös und es herrschen hohe Einlasskriterien, denn die Spielbank ist ein sehr angesehenes Casino. Um 19 Uhr öffnet die Spielbank und lädt die Gäste ein bis 2 Uhr 30 in der Nacht ihr Glück zu versuchen. Egal ob Poker, Roulette oder Blackjack – es herrscht die Qual der Wahl. Auch die Auswahl der Spielautomaten mit 70 verschiedenen Maschinen lässt keine Wünsche mehr offen. Eine Besonderheit der Spielbank in Bad Ems ist das wöchentlich stattfindende Sit & Go Pokerturnier am Sonntag.